Holzkonstruktion des astronomischen Heliometers der Universität Bonn

Holzkonstruktion des astronomischen Heliometer, Gruppe-Köln-Holz

Zusammengebaute Holzkonstruktion ohne Aufbau des Heliometers nach Abschluss der Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten.

Das Heliometer wurde um 1842 auf Initiative von Wilhelm August Argelander von Merz und Mahler in München für die Sternwarte Bonn gefertigt. Es ist das einzige noch erhaltene Exemplar dieser Art und ist heute im Museum der Universität Bonn aufgestellt. Es diente seiner Zeit zur Ermittlung von exakten Entfernungen zwischen Erde und Himmelskörpern oder zur Ermittlung des Durchmessers eines Himmelskörper.
Aufgrund der Größe und des enormen Gewichtes ist das Fernrohr und die Mechanik auf einer beeindruckenden Holzkonstruktion gelagert. Die demontierbare Holzkonstruktion ist aus massiven Eichenholzbalken gefertigt, die mit Pyramidenmahagonifurnier beleimt sind. Die Stützkonstruktion war bereits mehrmals unsachgemäß überarbeitet worden und wies u. a. erhebliche Furnierschäden auf.
Ziel der Restaurierungs- und Konservierungsmaßnahmen war die Wiederherstellung eines ästhetischen optischen Gesamteindrucks, der einer musealen Präsentation des Objektes gerecht wird.
Im Vordergrund der Maßnahmen standen eine Vielzahl von Furnierniederleimungen und Furnieregänzungen. Die durch die Konstruktion der einzelnen Balken entstandenen Klimaschäden, sowie normale Gebrauchsspuren wurden akzeptiert.

 Holzkonstruktion des astronomischen Heliometer, Gruppe-Köln-Holz

Die Abbildung links zeigt den  Vorzustand eines demontierten Balkenelements. Die Detailaufnahme rechts zeigt ein typisches Schadensbild an einem Balkenelement mit Furnierablösungen und durchgeschliffenen Furnierpartien früherer Überarbeitungen.


Holzkonstruktion des astronomischen Heliometers, Gruppe-Köln-Holz

Diese Abbildungen zeigen Detailaufnahmen an einem Balkenelement nach Verleimung der losen Furnierpartien und Ergänzung der Furnierfehlstellen.

Ausgesuchte Leistungen (bitte anklicken)

Barockkommode
gefasste wandtäfelung
Parkettboden
Herz-Jesu Altar

 

Reliquienschrank
gefasster Holzschlitten
Schlossorgel
Schreibschrank
Spannrahmen
Stollentruhe
Tabernakelschrank
Tumbarahmen

 

Wegekreuze
Kayseri Zimmer Gruppe-Köln Holz
Barockkommode Gruppe-Köln Holz
Heliometer Gruppe-Köln Holz

 

Platzjabbek Gruppe-Köln Holz
Garderobenanlage von Ludwig Schaffrath Gruppe-Köln Holz
Regalmoebel Gruppe-Köln Holz
Barocktischchen Gruppe-Köln Holz

 

Sekretaer Gruppe-Köln Holz
Dipl. - Rest. Karl Heinz Kreuzberg / Quartier am Hafen, Atelier 023, Poller Kirchweg 78-90, 51105 Köln
Telefon: 0 221 - 620 28 68 / Fax: 0 221 - 620 28 72         E-Mail an Karl Heinz Kreuzberg senden
Konservierung und Restaurierung von Möbel und Holzobjekten
Restaurierung hölzerner Raumausstattung / Schadensgutachten / Restaurierungsberatung